Volksfest mit supatrüfö-bar!

HOMEPAGE

supatrüfö: Hi Patricia! Was gibt es diesmal Neues beim Volksfest?

Patricia: Hi! Für unser Jubiläum, das 50. Ebenseer Volksfest, haben wir uns so einiges Neues einfallen lassen. Jedoch werden wir auch auf „Altbewährtes“ zurückgreifen.

supatrüfö: Was steht denn alles am Programm?

Patricia: Unser Festwochenende startet am
12. Juli mit einem „Abend der Blasmusik – Feiern mit Freunden“. Etliche befreundete Musikkapellen dürfen wir bei uns am Festgelände begrüßen.

Am Samstag, den 13. Juli, gibt es heuer zum ersten Mal unsere „Radlroas – Auf und da Musi noch“. Eine lustige Fahrt ins Blaue mit alten, geschmückten „Drahteseln“ erwartet die Teilnehmer. Und wer beim Radlfoahn noch nicht genug bekommt, kann am Abend einen Sprung ins kühle (Traunsee-)Nass im Dirndl wagen. Wir freuen uns auf viele kreative Sprünge beim „Dirndlspringen“!

Der Samstagnachmittag steht ganz im Zeichen der Rettungsorganisationen. Die FF Roith und die ÖWR Ebensee werden ihre Arbeit bei einer Schauübung unter Beweis stellen, inklusive Schaumparty. Der Samstagabend wird mit einer lustigen Einlage der Landjugend Ebensee gestartet, und anschließend werden die „Stoabeck“ für beste Abendunterhaltung sorgen.

Der Bierzeltsonntag am 14. Juli startet mit einem Frühschoppen der FM Langwies. Gemütliche Bierzeltstimmung, ein knuspriges Hendl und eine kühle Halbe Bier sind das Erfolgsrezept für einen gemütlichen Frühschoppen. Weiter geht’s mit einer flotten Modeschau der Tanzgruppe „Spirit of Team“ und „Bittner Hüte“. Am Nachmittag wird es erstmalig ein „gmiadlichs Bierzeltsinga“ mit dem Arbeiter Gesangsverein Kohlröserl & der Pernecker Klarinettenmusi geben. Auf die kleinen Gäste wartet ein ganztägiges Kinderprogramm mit Spielestationen und Kletterturm.

supatrüfö: Was wäre ein Bierzelt in Ebensee
ohne supatrüfö?

Patricia: Eigentlich unvorstellbar! Weil wo sonst als in einem Bierzelt kann man ungestört und stundenlang trüfön? Und verhungern und verdursten kann man dabei auch nicht, weil immer flotte Kellnerinnen und Kellner auf das leibliche Wohl achten.

supatrüfö: Es wird ja eine supatrüfö-bar geben. Wer glaubst du wird die größte supatrüfö an der Theke sein, ein Mann oder eine Frau?

Patricia: Das ist eine schwierige Frage, aber ich denke, dass sich Frauen und Männer die Waage halten werden. Denn Männer sollte man beim Trüfön nicht unterschätzen. Die haben nämlich eine sehr lange Ausdauer und sind meistens die letzten an der Bar.

supatrüfö: Beim Radfahren gibt´s im „Startersackerl“ einen supatrüfö-ansteckbutton. Was ist da noch alles drin?

Patricia: Neben dem coolen Button ist etwas für den Hunger und Durst zu finden, ein Andenken an das Jubiläumsvolksfest und weitere kleine Überraschungen. Aber eines kann man schon jetzt verraten: Es lohnt sich wirklich „mitzuradeln“. Die Anmeldung kann man direkt bei Rad.Sport Hochhauser oder bei der Wäscherei Loidl in Ebensee ausfüllen und abgeben. Natürlich geht es auch online unter www.feuerwehrmusik.at/volksfest.

supatrüfö: Ok, Patricia, ich freue mich aufs Volksfest und auf alle supatrüfö an der Bar. Worauf freust du dich?

Patricia: Ich freu mich auf zahlreiche Besucher beim 50. Ebenseer Volksfest und auf jede Menge lustige, abwechslungsreiche und spannende Gespräche an der supatrüfö-bar mit einem kühlen Getränk in der Hand.

MODELS FML:  PATRICIA & THERESIA DERFLER,
LINDA ENGL, NINA FEICHTINGER, BARBARA HÖLLER,
LISA & LENA NEUBÖCK, THOMAS WOLFSGRUBER

EBENSEE
FOTOS: FRISCH