Was brauchst du für den tag am See? Ein Boot, Badeanzug, Sonnenschutz …

supatrüfö: Servus Heinz! Heute geht’s aufs Wasser – endlich ist der Sommer da, supa! Ich muss allerdings aufpassen, da ich eine Sonnenallergie habe.

Heinz: „Sonnenallergie“ ist eigentlich gar keine Allergie, es handelt sich vielmehr häufig um eine Überempfindlichkeitsreaktion der Haut, hervorgerufen durch eine Kombination aus Emulgatoren in Sonnencremen und UV-Licht. Es gibt daher spezielle emulgatorfreie Sonnencremen, die man nur ein Mal am Morgen vor dem Sonnenbaden auftragen muss. Aber auch nach dem Sonnenbad sollte man zu emulgatorfreien Produkten aus der Apotheke greifen.

supatrüfö: Der Sommer ist auch die Zeit, wo man gerne Badeanzug und Bikini trägt und manche Haut etwas Unterstützung braucht, um straff zu werden.

Heinz: Dafür bieten wir ein spezielles Produkt, nämlich Cellulys, ein Kollagenhydrolysat zum Trinken für ein starkes Bindegewebe, eine spezielle Cellulitecreme gibt es aktuell gratis dazu.

supatrüfö: Im Sommer sind viele gerne sportlich aktiv. Gibt es Produkte in deiner Apotheke, die du zur Unterstützung anbietest?

Heinz: Bei heißen Temperaturen verliert man beim Sport über den Schweiß viele Mineralstoffe. Besonders ein Magnesiummangel macht sich durch Krämpfe schmerzhaft bemerkbar. Wir haben hierfür eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten in der Apotheke auf Lager.

supatrüfö: Meine Augen leiden oft unter den Lichtspiegelungen am See und werden schnell trocken – hast du dafür auch etwas in deiner Badetasche?

Heinz: Ich empfehle gerne Bepanthen Augentropfen. Die enthaltene Hyaluronsäure befeuchtet die Augen und das Dexpanthenol beruhigt die gereizte Bindehaut. Nach dem Öffnen sind sie auch noch bis zu
12 Monate haltbar, und da sie keine Konservierungsmittel enthalten, sind sie auch für Kontaktlinsenträger geeignet.

supatrüfö: Eine schmerzhafte Angelegenheit sind Blasenentzündungen, die häufig im Sommer auftreten. Was kannst du diesbezüglich empfehlen?

Heinz: Gerade zu Beginn der Badesaison sind unsere Badeseen noch kalt, und wenn man sich nach dem Baden nicht gleich trockene Badebekleidung anzieht, kann dies leicht zu Blasenentzündungen führen. Wenn man rechtzeitig einen Blasentee trinkt oder ein pflanzliches Therapeutikum einnimmt, kann man sich mitunter den Weg zum Arzt bzw. eine Antibiotikatherapie ersparen. Dabei beraten wir aber sehr genau, weil wir zur genauen Abklärung der Symptome die Kunden manchmal zum Arzt schicken müssen, um nicht ein Aufsteigen der Entzündung in die Nieren zu riskieren.

Ebensee
FOTOS: FRISCH
MODEL: REJHANA BILKIC