GenerationenWein.

supatrüfö: Hallo Andreas!  Die Trauben werden reif, da ist jede Hand gefragt im Weinberg.

Andreas: Ja genau, das ist für uns die wichtigste Zeit im Jahr, da wir hier den Grundstein für die Weinqualität legen. Alle helfen mit, auch die Kinder, wenn sie Zeit haben. Es muss jeder Weingarten zur optimalen Zeit geerntet werden.

supatrüfö: Ihr bietet ja eine große Sortenvielfalt: Wieviele Rot- und Weißweine führt ihr im Sortiment?

Andreas: Derzeit führen wir 13 Weißweine und
8 Rotweine in unserem Sortiment, die wir alle selbst erzeugen. Alle Trauben wachsen in unseren
eigenen Weingärten.

supatrüfö: Die langjährige Erfahrung im Weinbau, die bei euch bereits seit vielen Generationen weitergegeben wird, wird oft von anerkannten Weinjuroren prämiert. Wie wichtig sind für euren Betrieb Auszeichnungen von offizieller Seite?  Was hat
der Konsument davon?

Andreas: Bei uns im Weingut Holzer widmet sich bereits die 3. Generation mit Leib und Seele dem Weinbau. Qualität ist dabei unser höchstes Ziel. Durch Auszeichnungen von unabhängigen Magazinen und Verkostern bekommen auch die Konsumenten die Gewissheit, bei uns Top-Qualitätsprodukte erwerben zu können. Daher sind solche objektiven Auszeichnungen für unseren Betrieb sehr wichtig, und natürlich freuen wir uns auch sehr, wenn unsere Arbeit
ausgezeichnet wird.

supatrüfö: Wo ist die meiste Arbeit für einen Winzer anzusiedeln: im Weinberg oder im Keller, oder hängt das auch vom Winzer ab?

Andreas: Ich denke, die wichtigste Arbeit ist im Weingarten, denn nur hier kann die Qualität erzeugt werden. Dort geschehen sehr viele verschiedene Arbeitsschritte, die in Summe dann ein tolles Traubenmaterial ergeben. Ziel im Keller ist, die Qualität der Trauben zu erhalten und so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen.

supatrüfö: Wann kann ich den Wein trinken, den wir heute gelesen haben? Bin schon neugierig. 😉

Andreas: Das wird voraussichtlich im November so weit sein, ich gebe dir dann rechtzeitig Bescheid, damit wir gemeinsam anstoßen können 😉

Nussdorf/Traisental
FOTOS: FRISCH