Zu Gast in Wien

supatrüfö: Servus Nina! Kann ich diese Wohnung wirklich mieten? Das ist ja perfekter als zuhause …

Nina: Servus supatrüfö! Sehr gerne kannst du unsere Gästewohnung als dein „Wiener Zuhause“ auf Zeit mieten. Unser Ziel ist es, dass sich unsere Gäste bei ihrem Urlaub in Wien so wohl wie
zuhause fühlen! 😉  Im Gegensatz zu einem Hotel bietet unsere Gästewohnung deutlich mehr Platz, eine eigene Küche, einen Balkon etc. – und ist obendrein auch noch preiswerter!

supatrüfö: Du betreibst das Wiener Zuhause mit viel Liebe und Engagement – was ist deine Philosophie?

Nina: Ich habe Freunde und Familie bei uns daheim immer schon gerne bewirtet und leidenschaftlich gerne als Gastgeberin fungiert. Warum also nicht das Hobby zum (Neben-)Beruf machen? Aus der ursprünglich erträumten kleinen Pension in Griechenland wurde nichts, dafür war unsere Gästewohnung in Wien geboren! 😉

supatrüfö: Meine Highlights in eurer Gästewohnung sind das mit österreichischen Weinen gefüllte Weinregal und die einzigartige Sammlung an Souvenirs, die ihr euren Gästen anbietet. Woher bekommst du das alles?

Nina: Die weißen und roten Geheimtipps im Weinregal des „Wiener Zuhause“ stammen – da wirst du dich freuen, Fritz! – von einer anderen

supatrüfö, dem Weingut Holzer aus meiner Heimat, dem niederösterreichischen Traisental. In unserer Souvenirbox, in der unsere Gäste nach Herzenslust schmökern können, haben wir Wien-Mitbringsel der etwas anderen Art zusammengetragen, und bei Gefallen können sie so ein Stückchen Wien mit nach Hause nehmen.

supatrüfö: Wo liegt das Wiener Zuhause? Und gibt´s im Viertel auch etwas zu essen und zu shoppen?

Nina: Unsere Gästewohnung ist nur 10 Gehminuten von der Innenstadt und dem beliebten Naschmarkt entfernt und liegt im Bezirk Margareten, einem der zurzeit angesagtesten Stadtteile Wiens: Im Viertel rund um den nahe gelegenen Margaretenplatz boomt die Lokalszene mit chicen, neuen Bars, und gleichzeitig ist unser „Grätzel”, wie die Wiener liebevoll ihre nächste Umgebung nennen, bekannt für seine langjährige Wirtshaustradition mit alten Gasthäusern, urigen Beisln und Wiener Kaffeehäusern. Margareten ist aber nicht nur ein traditionelles „kulinarisches Schmankerlzentrum”: Viele junge Designer und Modeschöpfer haben sich hier in letzter Zeit angesiedelt, die es zu entdecken gilt.

supatrüfö: Wahnsinn, supa! 😉 Wenn ich nach Wien komme, dann nur noch ins „Wiener Zuhause“ – und jetzt drehen wir noch einen kleinen Film für alle, die einen virtuellen Spaziergang durch eure Gästewohnung machen wollen:

1050 WIEN
FOTOS: FRISCH