supatrüfö: Servus Andi! Eure roten Transporter sind gerade wie die Bienen ausgeschwärmt. Jeder Tag ein Tag für den Installateur?

Andi: Ja … und jeder Tag eine neue Herausforderung, die zu organisieren ist. Es müssen Neubauten installiert und der Reparaturbereich, der jeden Tag ein anderer ist, abgewickelt werden.

supatrüfö: Industrie und Gewerbe haben ja eher konkrete Vorstellungen und Ausschreibungen. Was bietet ihr für Privatkunden an?

Andi: Wir beraten unsere Kunden in unserem modernen Schauraum und bieten mit unseren Partnern Bäderplanungen an. Dort kann sich der Kunde sein Bad zusammenstellen lassen, sich in die Badewanne legen und testen, ob er sich darin wohlfühlt. Am Heizungs- und Energiesektor sind wir stets am aktuellen Stand und informieren gerne darüber, was für den Kunden die beste Kombination ist.

supatrüfö: Gerade in älteren Wohnungen oder Häusern kann mal etwas kaputtgehen und das Wasser sich im Lampenschirm sammeln … Kann ich dann ganz laut Maaaaak! schreien und ihr kommt vorbei, auch wenn ich bis jetzt nicht euer Kunde war?

Andi: Das Schreien allein wird wohl nicht genügen ;-), aber du kannst unsere Notfallnummer anrufen, die du auf www.maak.at findest. Wir kommen dann so schnell es geht vorbei. Wir sanieren natürlich auch Wohnungen und Häuser, um solche Schäden zu vermeiden.

supatrüfö: Wie wird das Haus der Zukunft aussehen?

Andi: Es werden Häuser sein, die CO2 einsparen, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen. Lüftung, Wärmerückgewinnung, Geothermie und Solarenergie sind auch für uns die Themen der Zukunft, auf die wir in den nächsten Ausgaben der supatrüfö noch näher eingehen werden.

supatrüfö: Was macht der Andi am liebsten am Wochenende?

Andi:  Trüfön! 😉 Und möglichst viel Zeit mit der Familie verbringen.

Ebensee
FOTOS: FRISCH
MODEL: SARAH BART