Wenn man die Liebe gefunden hat, zeigt man das am besten mit einem ganz persönlichen Geschenk

supatrüfö: Servas Franz! Heute haben wir ein volles Programm für unsere supatrüfö-Geschichte.

Franz: Oh ja, heute schmieden wir nämlich einen Verlobungsring im Rahmen eines Wokshops in meiner Ringmanufaktur! Und weil für eine Verlobung ein Berg natürlich eine wunderbare Kulisse bietet, geht es per Seilbahn bzw. per pedes auf den Ischler Hausberg, die Katrin!

supatrüfö: Kannst du mir kurz beschreiben, wie so ein Workshop aufgebaut ist?

Franz: Männer, die um die Hand ihrer Liebsten anhalten wollen, basteln oftmals selber einen Ring z.B. aus Holz, Metall oder anderen Materialien. Um die zukünftige Braut aber noch mehr zu beeindrucken, möchte ich den Männern dabei helfen, und biete ihnen nun die Möglichkeit, selbst einen wunderschönen Ring aus Gold oder Silber zu schmieden, und damit einen personalisierten und edlen Verlobungsring überreichen zu können. Der Ablauf ist ganz einfach: Termin in meiner Ringmanufaktur vereinbaren, Design und Preis ausmachen, für den Workshop ca. zwei Stunden Zeit nehmen, und dann den fertigen Verlobungsring mitnehmen.

supatrüfö: Die Katrin gilt ja als Herzberg im Salzkammergut, hängt wahrscheinlich auch mit mancher Faschingsveranstaltung hier oben zusammen, wo man sich kennenlernt. 😉

Franz: (lächelt) Die Katrin ist mit ihren wunderschönen Plätzen das ganze Jahr einen Besuch wert. Aber am Faschingssonntag gehört die Katrinalm den „Wilderern“, und dabei wird die Katrin nicht selten zum sprichwörtlichen „Herzberg“, wo sich Paare finden.

supatrüfö: Zurück zu deinen Ringen. Es gibt wahrschenlich kaum emotionalere Produkte?

Franz: Wenn man die eigenen Ideen und Vorstellungen, sprich das Design, und das gewünschte Material selber bestimmen kann, und dann auch noch zusätzlich die Ringe selber schmiedet und gemeinsam eine wunderschöne Zeit bei mir in der Ringmanufaktur verbringt, dann entstehen dabei wirklich die persönlichsten und emotionalsten Schmuckstücke, die danach mit Herz und stolz getragen werden!
Vor etlichen Jahren durfte ich mit meiner damaligen Freundin sogar selber die Emotionen einer Verlobung erleben, und überreichte ihr in einer Kapelle am Gardasee einen Verlobungsring, geheiratet wurde dann aber nie …

supatrüfö: Achtung! Stopp! Ich muss schnell ein Foto machen, die Gondel mit unseren Verliebten kommt gerade vorbei. Ich glaub, die brauchen uns jetzt nicht mehr… 😉

Franz: ….Ohh ja, sieht ganz so aus (Augenzwinkerer) Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut! 😉

Bad Ischl
FOTOS: FRISCH